Stuttgarter Männertag am 28.03.2020

Die Partnerin geworben, das Nest gebaut, den Platz im Leben gefunden …

Mit dem Einkommen komme ich aus, die Kinder sind aus dem Gröbsten raus, aus einigen Krisen gestärkt hervorgegangen und auch sozial gut eingebunden …

Immer gut funktioniert, Ansprüchen anderer gerecht geworden, beliebt, geschätzt, ein gut laufendes Rad im System …

aber irgendetwas fehlt?!

… endlich LEBEN!

Ab wann? Wie?
Und: Wie lange noch?

Seine Endlichkeit macht das Leben kostbar. Das zeigen zwei Schnitte am Maßband: Der erste Schnitt bei der Zahl meines Lebensalters angesetzt, der zweite bei der persönlichen Lebenserwartung. Was ich dann in der Hand halte, zeigt mir – bei allen Unwägbarkeiten – meine persönliche "Restlaufzeit".

Was mach ich daraus?

Bekomme ich da noch alles unter, was ich immer machen wollte? "To do before I die," oder die "Löffelliste", wie sie im Film "Das Beste kommt zum Schluss" mit Morgan Freeman und Jack Nicholson abgearbeitet wird.

"Endlich Leben!" beschreibt die Sehnsucht derer, die sich mehr oder ein anderes Leben wünschen. "Endlich Leben" nimmt auch das Hier und Jetzt ernst, angesichts unserer begrenzten Lebenszeit. Und schließlich erinnert "Endlich Leben" daran, dass die Ressourcen unseres Planeten endlich sind – und möglicherweise bald erschöpft.

In jedem Fall lohnt es sich, im Gespräch mit anderen Männern der Kostbarkeit des Lebens nachzuspüren und sowohl die Fülle als auch die Herausforderungen des Lebens zu erfahren!

TREFFPUNKT: 07.15 Uhr am Evang. Gemeindehaus zur gemeinsamen Abfahrt!

Wer jetzt schon Näheres wissen möchte,klickt hier!