StartseiteKerze - Glocken - HausgebetAndachten, Gebets- und Liedvorschläge für die Woche vom 26.04. bis 02.05.

Andachten, Gebets- und Liedvorschläge für die Woche vom 26.04. bis 02.05.

Segen sei mit dir,
der Segen Gottes,
der wie strahlendes Licht um dich her,
und in deinem Herzen ist.
Gottes Sonne leuchte dir
und erwärme dein Herz,
wie ein großes Feuer,
das deine Mitmenschen erfreut und erwärmt.

Irland

YouTubes

Lied: Dass du mich einstimmen lässt

Rezitation: Sonnengesang
Lied zum Sonnengesang: Laudato si

Lied: Oculi nostri - Adoration

Sprachlicher Hinweis zum Sonnengesang: 
Im Italienischen unterscheiden sich manche Worte im Geschlecht gegenüber der deutschen Sprache. Einige Ausdrücke wie „Bruder Sonne“, „Schwester Mond“ oder „Schwester Tod“ sind in der Übersetzung auch im Geschlecht übernommen, was befremdlich wirkt.

Lied: Oculi nostri

Oculi nostri ad Dominum Deum.
Unsere Augen sehen stehts auf den Herrn.

Dass du mich einstimmen lässt

Kehrvers:
Daß du mich einstimmen läßt
in deinen Jubel, o Herr,
deiner Engel und himmlischen Heere,
das erhebt meine Seele zu dir, o mein Gott;
großer König, Lob sei dir und Ehre!
1. Herr, du kennst meinen Weg,
und du ebnest die Bahn,
und du führst mich den Weg durch die Wüste.
Kehrvers
2. Herr, du reichst mir das Brot,
und du reichst mir den Wein
und du bleibst selbst, Herr, mein Begleiter.
Kehrvers
3. Und nun zeig mir den Weg,
und nun führ mich die Bahn,
deine Liebe zu verkünden!
Kehrvers
4. Herr, ich dank' dir, mein Gott,
und ich preise dich, Herr,
und ich schenke dir mein Leben!
Kehrvers

Text und Melodie:
Kommunität Gnadenthal 1976

LAUDATO SI
Laudato si, o-mi Signore
Laudato si, o-mi Signore
Laudato si, o-mi Signore
Laudato si, o-mi Signor
Sei gepriesen, du hast die Welt erschaffen
Sei gepriesen, für Sonne, Mond und Sterne
Sei gepriesen, für Meer und Kontinente
Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr
Laudato si, o-mi Signore...
Sei gepriesen für Licht und Dunkelheiten
Sei gepriesen für Nächte und für Tage
Sei gepriesen für Jahre und Gezeiten
Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr
Laudato si, o-mi Signore...
Sei gepriesen für Wolken, Wind und Regen
Sei gepriesen, du lässt die Quellen springen
Sei gepriesen, du lässt die Felder reifen
Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr!
Laudato si, o-mi Signore...
Sei gepriesen, du lässt die Vögel singen
Sei gepriesen, du lässt die Fische spielen
Sei gepriesen für alle deine Tiere
Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr
Laudato si, o-mi Signore
,,,,
Laudato si

Franz von Assisi

Sonnengesang

Höchster, allmächtiger, guter Herr,
dein sind das Lob, die Herrlichkeit und
Ehre und jeglicher Segen.
Dir allein, Höchster, gebühren sie,
und kein Mensch ist würdig, dich zu nennen.

Gelobt seist du, mein Herr,
mit allen deinen Geschöpfen,
zumal dem Herrn Bruder Sonne,
welcher der Tag ist und durch
den du uns leuchtest.
Und schön ist er und
strahlend mit großem Glanz:
Von dir, Höchster, ein Sinnbild.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Schwester Mond und die Sterne;
am Himmel hast du sie gebildet,
klar und kostbar und schön.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Bruder Wind und durch Luft und Wolken
und heiteres und jegliches Wetter,
durch das du deinen Geschöpfen
Unterhalt gibst.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Schwester Wasser,
gar nützlich ist es und demütig und
kostbar und keusch.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Bruder Feuer,
durch das du die Nacht erleuchtest;
und schön ist es und fröhlich und
kraftvoll und stark.

 

Gelobt seist du, mein Herr,
durch unsere Schwester, Mutter Erde,
die uns erhält und lenkt
und vielfältige Früchte hervorbringt
und bunte Blumen und Kräuter.

 

Gelobt seist du, mein Herr,
durch jene, die verzeihen um deiner Liebe willen
und Krankheit ertragen und Drangsal.
Selig jene, die solches ertragen in Frieden,
denn von dir, Höchster, werden sie gekrönt.

 

Gelobt seist du, mein Herr,
durch unsere Schwester, den leiblichen Tod;
ihm kann kein Mensch lebend entrinnen.
Wehe jenen, die in tödlicher Sünde sterben.
Selig jene, die er findet in deinem
heiligsten Willen,
denn der zweite Tod wird ihnen kein Leid antun.

 

Lobt und preist meinen Herrn
und dankt ihm und dient ihm mit großer Demut.

 

Aus: Franziskus-Quellen,
Butzon und Bercker 2009