StartseiteKerze - Glocken - HausgebetAndacht, Gebets- und Liedvorschläge für die Woche vom 7. bis zum 13. Juni

Andacht, Gebets- und Liedvorschläge für die Woche vom 7. bis zum 13. Juni

Lichtblick von Eva Hertner zum Thema Beten - zum Lesen Bild anklicken
Lichtblick von Eva Hertner zum Thema Beten - zum Lesen Bild anklicken
Lichtblick von Pfarrer Dr. Oliver Groll, Thema: Warum kommenden Sonntag ein Fest ist - zum Lesen Bild anklicken
Lichtblick von Pfarrer Dr. Oliver Groll, Thema: Warum kommenden Sonntag ein Fest ist - zum Lesen Bild anklicken

Lied

Unser Leben sei ein Fest

anhören

1) Unser Leben sei ein Fest.
Jesu Geist in unserer Mitte.
Jesu Werk in unseren Händen,
Jesu Geist in unseren Werken.

 

Ref.:
Unser Leben sei ein Festan diesem Morgen (Abend) und jeden Tag.

2) Unser Leben sei ein Fest.
Brot und Wein für unsere Freiheit.
Jesu Wort für unsere Wege,
Jesu Weg für unser Leben.

3) Unser Leben sei ein Fest.
Jesu Kraft als Grund unsrer Hoffnung,
Jesu Brot als Mahl der Gemeinschaft,
Jesu Wein als Trank neuen Lebens.

Gebet

 

Gott, dreieinig und heilig,
Rettung und Freiheit,
durch dich leben wir.
Deine Liebe schützt alles, was ist.
Vor dich bringen wir die Leidenden,
schmerzgeplagt,
in ihren Hoffnungen enttäuscht,
voller Sehnsucht.
Wir bitten dich für die Kranken,
damit sie befreit aufatmen.
Wir bitten dich für die Verzweifelten,
dass sie Hilfe finden.
Zu dir, dreieiner Gott, rufen wir:
Erbarme dich.

Lied 

Herr, wir bitten:
Komm und segne uns

anhören

[Refrain]
Herr, wir bitten: Komm und segne uns; lege auf uns deinen Frieden. Segnend halte Hände über uns. Rühr uns an mit deiner Kraft.

 

In die Nacht der Welt hast du uns gestellt, deine Freude auszubreiten. In der Traurigkeit, mitten in dem Leid, lass uns deine Boten sein.

[Refrain]

 

In den Streit der Welt hast du uns gestellt, deinen Frieden zu verkünden, der nur dort beginnt, wo man, wie ein Kind, deinem Wort Vertrauen schenkt.

[Refrain]

 

In das Leid der Welt hast du uns gestellt, deine Liebe zu bezeugen. Lass uns Gutes tun und nicht eher ruhn, bis wir dich im Lichte sehn.

[Refrain]

aus Psalm 145

Gottes Größe und Güte

Ein Lob Davids.

Ich will dich erheben, mein Gott, du König, und deinen Namen loben immer und ewiglich. Ich will dich täglich loben und deinen Namen rühmen immer und ewiglich. Der HERR ist groß und sehr löblich, und seine Größe ist unausforschlich. Kindeskinder werden deine Werke preisen und von deiner Gewalt sagen. Ich will reden von deiner herrlichen, schönen Pracht und von deinen Wundern, daß man soll sagen von deinen herrlichen Taten und daß man erzähle deine Herrlichkeit; daß man preise deine große Güte und deine Gerechtigkeit rühme.
Gnädig und barmherzig ist der HERR, geduldig und von großer Güte. Der HERR ist allen gütig und erbarmt sich aller seiner Werke. 

Lied

Herr ich komme zu dir

anhören

Herr, ich komme zu Dir,
Und ich steh' vor Dir, so wie ich bin
Alles was mich bewegt lege ich vor Dich hin.

Herr, ich komme zu Dir,
Und ich schütte mein Herz bei Dir aus.
Was mich hindert ganz bei Dir zu sein räume aus!

 

Meine Sorgen sind Dir nicht verborgen,
Du wirst sorgen für mich.
Voll Vertrauen will ich auf Dich schauen.
Herr, ich baue auf Dich!

Gib mir ein neues ungeteiltes Herz.
Lege ein neues Lied in meinen Mund.
Fülle mich neu mit Deinem Geist,
Denn Du bewirkst ein Lob in mir.

Irischer Segen

Mögest du dir die Zeit nehmen,
die stillen Wunder zu feiern,
die in der lauten Welt
keine Bewunderer haben.